top of page
Suche
  • AutorenbildBio- Sports

Warum Krafttraining für Frauen ab 50 wichtig ist.

  • Krafttraining macht selbstbewußt


Wer regelmäßig Gewichte bewegt, traut sich nach und nach auch in anderen Bereichen mehr zu






  • Krafttraining macht gute Laune und hilft bei Wechseljahhresbeschwerden

Bei jedem Training setzt der Körper Endorphine frei und bremst wiederum die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol


  • Keine Angst vor Muskelbergen

Der Köper verliert mit Einsetzen der Wechseljahre an Muskelmasse und setzt Fett an. Krafttraining baut Muskeln auf, die dann wieder Fett verbrennen. So werden "Winkearme" straffe Oberarme, Oberschenkel werden schlanker und das Bauch wird flacher


  • Krafttraining schützt vor Osteoporose (Knochenschwund)

Cira 30% der Frauen sind in oder nach der Menopause von Osteoporose betroffen. Der Knochen wird brüchig und verursacht Schmerzen. Krafttraining und Faszientraining führt zu mehr Knochendichte und der Muskelaufbau stabilisiert den Bewegungsapparat


  • Krafttraining vermindert das Risiko von Diabetes mellitus Typ 2


  • Krafttraining schütz vor Schmerzen und Verletzungen

Trainierte Muskeln nehmen den Gelenken Belastung ab und stabilisieren Sehnen und Bänder. Zudem stärkt die Rumpfmuskulatur und Rückenbeschwerden nehmen ab. Insgesamt wird die Körperhaltung verbessert, man geht aufrechter und wird im Alter nicht kleiner


  • Ab 50 ist Ausdauertraining eine sinnvolle Ergänzung zum Krafttraining

Ausdauertraining ist wichtig für das Herz-Kreislaufsystem


Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page